Ein Abschied voller Emotionen

Ein Abschied voller Emotionen

Noch nicht einmal 12 Stunden ist es her, dass wir uns auf den Heimflug machten. Inzwischen im ICE nach Leipzig versuchen wir unsere Seelen einzufangen und mitzunehmen nach Hause zu unseren Familien. Die letzte Woche verging wie im Zeitraffer, gefüllt von schönen bis zu erschütternden Erlebnissen. Unsere Ambulanz war wieder sehr gut besucht. Jeder von uns sah in den 6 Wochen um die 1200 Patienten.Die Patienten standen ab 3 Uhr morgens , nicht immer konnten wir alle behandeln.Gerade in Santoshpur…

Weiterlesen Weiterlesen

Ausbeutung pur

Ausbeutung pur

Am letzten Samstag unseres Kalkutta Aufenthaltes sollte es endlich klappen. Wir hatten großes Interesse die Brick Fields in Santoshpur ,einem Stadtteil in Kalkutta , zu sehen.Mit dem Impfteam von Howrah South Point in Absprache fuhren wir mit einem Taxi dorthin, nicht wissend, wie groß die Brick Fields sind . Das Taxi setze uns am Feld 22 ab .Eine Kinderschar umringte uns sofort. Etwas hilflos und verunsichert hofften wir auf das schnelle Eintreffen des Impfteams. Leider hatten wir vergessen die Telefonnummern…

Weiterlesen Weiterlesen

City of Joy- Kolkata- glanzlose Schönheit ?

City of Joy- Kolkata- glanzlose Schönheit ?

…die Stadt der Freude – so wird sie liebevoll betitelt – diese Stadt am Hugli- einem Seitenast des Ganges der so extrem verschmutzt ist – man sagt : man liebt oder hasst sie – wir wissen es nicht so richtig – wir spüren nur dieses heftige Pulsieren – manchmal entnehmen wir Lebensfreude und aber oft hadern wir mit diesem Stückchen Erde . Offiziell spricht man von 15 Millionen – inoffiziell von doppelt so vielen Einwohnern- dieser Stadt die so gegensätzlich…

Weiterlesen Weiterlesen

Darjeeling, das andere Indien

Darjeeling, das andere Indien

Was gibt es Schöneres als ein Bergfest in den Bergen zu verbringen. Nach 3 Wochen Einsatz gönnten wir uns ein Wochenende im Darjeeling. Mit dem Nachtzug ging es nach indischem Standart luxuriös im Viererabteil am Freitagnacht auf Reise. Das Abteil war so gut klimatisiert, dass wir uns die Decken bis über beide Ohren zogen und trotzdem bibberten. Mit einer Stunde Verspätung , dass sind wir ja von Deutschland her schon gewohnt , erreichten wir Siliguri , wo schon ein junger…

Weiterlesen Weiterlesen

St. Thomas Home – Das Tuberkulosekrankenhaus für Frauen der German Doctors

St. Thomas Home – Das Tuberkulosekrankenhaus für Frauen der German Doctors

…oder die “ Motten “ sagt man… Die Tuberkulose ist die prominenteste Seuche die in den Stadtvierteln hier um sich greift und durch das enge Zusammenleben der Menschen eine irrsinnige Infektionskette bildet . Kaum eine Familie die nicht davon betroffen ist – aber wir sind dran und versuchen sie aufzuspüren …und es gelingt uns täglich – wir können sie diagnostizieren und die Behandlung einleiten und somit vielen Menschen eine Heilung anbieten . Mehrere hundert Menschen sterben in Kalkutta an dieser…

Weiterlesen Weiterlesen

Tägliches

Tägliches

Viele herzliche Grüße nach Hause von uns beiden – die 3. Woche ist mittig und es geht uns gut . Die Sprechstunden sind gefüllt , wir arbeiten mit Freude und sind täglich berührt von den Krankengeschichten, den furchtbaren Verläufen aber auch oft guten Heilungserfolgen . Die morgendlichen und abendlichen Autofahrten sind immer wieder eine Herausforderung – nicht nur für den Fahrer – auch wir muten unseren Augen , dem Geruchssinn und unseren Seelen Einiges zu. Sei es der zur Nacht…

Weiterlesen Weiterlesen

Der 9. November – Kalkutta am Rande eines Zyklons

Der 9. November – Kalkutta am Rande eines Zyklons

Heute ist der 9.November . In Kalkutta ein Tag , wie wir  ihn eigentlich zu Hause erwarten-grau, regnerisch, stürmisch-wolkenverhangener Himmel. Ein Tag, um das Haus nicht verlassen zu wollen. Ein Taifun säumt die Grenze zwischen den Sunderbans , an der Mündung des Ganges und dem Hinterland. Die Palmen biegen ihre üppigen Wedel im stürmischen Wind. Selbst der laute Autoverkehr , das Hupen wird von den Regengüssen gedämpft. Die schreienden Vogelstimmen sind verstummt…. Wir sind sehr froh, dass unsere Unternehmung , der…

Weiterlesen Weiterlesen

Die ersten Tage im Projekt

Die ersten Tage im Projekt

Wir grüßen herzlich in die Heimat . Gut geht es uns ! Die ersten Sprechstunden sind gelaufen , viele Patienten mit verschiedenen Erkrankungen – manche schwer – viele chronisch erkrankt . Das Team ist wunderbar , die Mitarbeiterinnen freuen sich mit uns zu arbeiten und wir mit ihnen . Erstaunlich schnell waren wir im Miteinander . Wir sind gemeinsam im Team – fahren 3 x in der Woche nach Santhospur – ein Slumgebiet im Süden der Stadt und jeweils 30…

Weiterlesen Weiterlesen

Kalkutta 2019

Kalkutta 2019

Asha Kiran- Girl Hostel Den  Feiertag zum Wochenbeginn nutzten wir langsam , um in die ärztliche Arbeit einzusteigen. Mit den Projekteltern und Kollegen, Familie Kölle , welche das Projekt seit 10 Jahren finanzieren und begleiten-Respekt-, fuhren wir nach Tikia Para , um die 40 Mädchen  in dem Asha Kiran  Girl Hostel gemeinsam zu untersuchen- im Sinne einer U- Untersuchung. Dies ist in Indien überhaupt nicht üblich.  Die Alterspanne reicht von 6-19 Jahre. Es sind Halbwaisen- oder Waisenkinder, Kinder aus dem Pushpa Home, die…

Weiterlesen Weiterlesen

Kalkutta 2019

Kalkutta 2019

Willkommen in Kalkutta Nach einer halben Tagesreise entlässt uns der Flieger in die Stadt, in der wir die nächsten 6 Wochen arbeiten und leben werden . Kalkutta empfängt uns mit einem leichten Nieselregen – er bringt einen Hauch von Frische , die wir dankbar annehmen- und die nächtliche Stunde lässt die Stadt sanfter erscheinen . Um 3 Uhr morgens erwacht diese Metropole langsam , beginnendes Treiben der Tagelöhner und Markttreibenden lässt einen dieses ständige Pulsieren dieser Stadt erahnen. Wir sehen…

Weiterlesen Weiterlesen